Jahreskurse für Kinder

Sag es mir,
und ich vergesse es;
zeige es mir,
und ich erinnere mich,
lasse es mich tun,
und ich behalte es.
(Konfuzius)

In den Jahreskursen erfahren die Kinder den Jahreszyklus auf unserem Hof mit allen Sinnen.

Nach diesem Motto versuche ich den Kindern Werte zu vermitteln, die man im Unterrichtsraum nicht erlernen kann. Die Kinder werden mit der Zeit aufmerksam für Dinge, die im „normalen“ Alltag leicht untergehen. Sie bekommen Einblick in den täglichen Arbeitsablauf auf unserem landwirtschaftlichen Betrieb und können in viele Bereiche „hineinschnuppern“.

Die Versorgung und der Umgang mit den Tieren lehrt die Kinder Verantwortungsbewusstsein gegenüber anderen Lebewesen, stärkt das Selbstbewusstsein und sensibilisiert die Sinne.

Der Jahresgrundkurs ist für alle Kinder im Alter von 4-6 Jahren, die einen Bauernhof, die täglichen Arbeiten mit den Tieren und den Jahresablauf auf dem Bauernhof kennen lernen wollen.

Der Jahresaufbaukurs ist für die älteren Kinder, die den Hof, die täglichen Arbeiten mit den Tieren und den Jahresablauf auf dem Bauernhof, auf den Feldern und im Wald kennen-und lieben gelernt haben.

Zum anderen ist es für alle Kinder, die die „Vielfalt Bauernhof“ erst entdecken und erforschen wollen ein spannendes Abenteuer.

Zu jedem Termin werden wir aus mindestens zwei, drei oder vier der folgenden Bereiche, faszinierende Nachmittage anbieten. Dieses richtet sich nach der Anzahl der angemeldeten Kinder.

1. Tiere des Hofes

Umgang, Pflege, Füttern und Versorgen, Stallarbeit, Weidegang. Es warten Pferde, Ponys, Schweine, Hühner (ab Frühjahr 2012), Kaninchen, Meerschweinchen und Katzen auf Euch. Manchmal zeigt sich auch einer der zahlreichen Igel die auf unserem Grundstück leben um „Hallo“ zu sagen.

2. Der Schweinestall

Ferkel sind süß

Ein Besuch in unserem Schweinestall darf natürlich nicht fehlen. Ihr bekommt einen Eindruck, wie es in der modernen Schweinehaltung von Statten geht. Von der Fütterung bis zu den weiteren täglichen Abläufen wird euch alles gezeigt und erklärt. Natürlich ist das Ferkelkuscheln inklusive.

3. Die jahreszeitliche Arbeit im Garten und auf den Ackerflächen

Pflanzen, Bäume, Sträucher, Wald, Wiese und Garten. Hier wollen wir einsäen, pflegen, ernten und das geerntete verarbeiten. Es wird auf ganz besondere Art jahreszeitlich gebacken und gekocht, wie es zu Hause eher selten stattfindet, nämlich unter freiem Himmel in unserer „Wilden Küche“.

4. Die Naturwerkstatt

Alles was wächst und gedeiht regt die Kreativität und Gestaltungskraft an phantasievoll zu spielen, zu basteln, zu werkeln und neben schöner Deko auch sinnvolle Gebrauchsgegenstände herzustellen.

5. Natur, Technik, Erfindungen

Wir vermitteln Geschick und Übung mit dem wunderbaren Werkstoff Holz in unserem Tischlerschuppen. Durch den Umgang mit verschiedenen Werkzeugen erlernen die Kinder handwerkliches Geschick. Sägen, bohren, nageln, feilen, schmirgeln… wird mit viel Freude erprobt und erlernt.

6. Der Kräutergarten

Im Kräuterhochbeet und im gesamten Garten sind die verschiedensten Kräuter zu finden. Durch meine Ausbildung zur Kräuterexpertin kann ich den Kindern einiges zu diversen Kräutern und ihren Anwendungsgebieten erzählen und näher bringen. Wir werden einsäen, vereinzeln und ernten. Das Geerntete verarbeiten wir in unserer Kräuterwerkstatt zu unseren eigenen Salben, Cremes und Seifen, Tees und vielem mehr. Hier lassen wir uns von ihrem überwältigenden Duft und Geschmack begeistern.

7. Der Pferdestall

Für die Kleinsten ab zwei Jahren (mit Begleitung eines Erwachsenen) bietet sich die Möglichkeit den Umgang mit dem Pferd zu erlernen. Auf spielerische Art werden die Kinder an die Ponys herangeführt und erlernen vieles rund ums Pferd, seine Pflege und seine Bedürfnisse. Nach und nach können auch die ersten Reiterfahrungen gesammelt werden. Für die älteren Kinder stehen größere Ponys und Großpferde zur Verfügung auf denen sie auch außerhalb der Jahreskurse regelmäßig reiten können. Der Reitplatz bietet optimale Bedingungen und auch das Ausreitgelände ist abwechslungsreich und fast 10.000 ha groß.

8. Die Mitmatsch-Ecke, der Räuberkeller und der Feenwald

Die Mitmatschecke, die Strohburg, der Räuberkeller und der Feenwald bieten den kleinen und großen Forschern nach Ihren anstrengenden Entdeckungsreisen und Aktivitäten Rückzugsmöglichkeiten und Entspannung sowie vielfältige Möglichkeiten zum kreativen Spielen. Auch im Rahmen von Kindergeburtstagen sind diese Bereiche gern gesehene Spielstätten.