Kartoffelhof Hennies: Für Jeden die richtige Sorte …

Im Süden des Land­schaftss­chutzge­bi­etes Burgdor­fer Holz liegt das 600 Ein­wohn­er große Bauern­dorf Schwüblingsen auf hal­ber Strecke zwis­chen Han­nover und Braun­schweig. Hier ist Hol­ger Hen­nies mit sein­er Fam­i­lie zu Hause. Gemein­sam mit sein­er Frau Clau­dia Königs­mann bewirtschaftet er in der 4. Gen­er­a­tion den land­wirtschaftlichen Fam­i­lien­be­trieb. Neben der Fer­ke­laufzucht und der Pfer­de­hal­tung wer­den 90 ha Ack­er­land bewirtschaftet. Der kon­trol­lierte, inte­gri­erte Kartof­fel- und Zwiebe­lan­bau bildet den Betrieb­ss­chw­er­punkt. Schon 1974 wur­den die ersten Früh-kartof­feln unter Folie ange­baut. Heute wer­den 20 ver­schiedene Kartof­fel-sorten auf 35 ha Fläche kul­tiviert. Neben Früh- und Speisekartof­feln hat sich der Betrieb auf den Anbau von Kartof­fel­rar­itäten spezial­isiert. „Blauer Schwede“ und „Bam­berg­er Hörnchen“ sind nur einige der über 200 Jahre alten Land­sorten, die auf den Feldern wach­sen. Durch sorgfälti­gen Anbau und opti­male Ernte- und Lagerbe­din­gun­gen wer­den hier Pre­mi­um-kartof­fel­sorten pro­duziert, die so nur sel­ten im Lebens­mit­teleinzel­han­del erhältlich sind. Bunt ist es auch bei den Zwiebeln, die auf den Feldern von Hol­ger Hen­nies wach­sen. Auf rund 6 ha wer­den Sil­berzwiebeln sowie gelbe und rote Zwiebeln ange­baut und ver­mark­tet.

Seit 2011 bietet der „Mit­Mach­Hof“ von Clau­dia Königs­mann Kindern die Möglichkeit, Bauern­hof­tage, Kräuter­work­shops, Kinderge­burt­stage und vielfältige Aktiv­itäten rund ums Pferd zu erleben. Auch Kinder­garten­grup­pen und Schulk­lassen haben die Möglichkeit Ein­blicke in die Land­wirtschaft zu erlan­gen. Hier kön­nen Kinder die Arbeit auf dem Bauern­hof ken­nen­ler­nen und sehen, wie unsere Lebens­mit­tel wach­sen und pro­duziert wer­den. Die Erleb­nistage wer­den zu ver­schiede­nen land­wirt-schaftlichen The­men ange­boten.