Kartoffelhof Hennies: Für Jeden die richtige Sorte …

Im Süden des Landschaftsschutzgebietes Burgdorfer Holz liegt das 600 Einwohner große Bauerndorf Schwüblingsen auf halber Strecke zwischen Hannover und Braunschweig. Hier ist Holger Hennies mit seiner Familie zu Hause. Gemeinsam mit seiner Frau Claudia Königsmann bewirtschaftet er in der 4. Generation den landwirtschaftlichen Familienbetrieb. Neben der Ferkelaufzucht und der Pferdehaltung werden 90 ha Ackerland bewirtschaftet. Der kontrollierte, integrierte Kartoffel- und Zwiebelanbau bildet den Betriebsschwerpunkt. Schon 1974 wurden die ersten Früh-kartoffeln unter Folie angebaut. Heute werden 20 verschiedene Kartoffel-sorten auf 35 ha Fläche kultiviert. Neben Früh- und Speisekartoffeln hat sich der Betrieb auf den Anbau von Kartoffelraritäten spezialisiert. „Blauer Schwede“ und „Bamberger Hörnchen“ sind nur einige der über 200 Jahre alten Landsorten, die auf den Feldern wachsen. Durch sorgfältigen Anbau und optimale Ernte- und Lagerbedingungen werden hier Premium-kartoffelsorten produziert, die so nur selten im Lebensmitteleinzelhandel erhältlich sind. Bunt ist es auch bei den Zwiebeln, die auf den Feldern von Holger Hennies wachsen. Auf rund 6 ha werden Silberzwiebeln sowie gelbe und rote Zwiebeln angebaut und vermarktet.

Seit 2011 bietet der „MitMachHof“ von Claudia Königsmann Kindern die Möglichkeit, Bauernhoftage, Kräuterworkshops, Kindergeburtstage und vielfältige Aktivitäten rund ums Pferd zu erleben. Auch Kindergartengruppen und Schulklassen haben die Möglichkeit Einblicke in die Landwirtschaft zu erlangen. Hier können Kinder die Arbeit auf dem Bauernhof kennenlernen und sehen, wie unsere Lebensmittel wachsen und produziert werden. Die Erlebnistage werden zu verschiedenen landwirt-schaftlichen Themen angeboten.